Pull down to refresh...
zurück

St.Galler Restaurants dürfen weiterhin mobile Bauten aufstellen

Restaurants in der Stadt St.Gallen dürfen weiterhin während dreier Monate pro Jahr mobile Bauten ausserhalb ihrer Lokale auf öffentlichem Grund aufstellen. Dies hat der Stadtrat entschieden.

23.01.2023 / 12:54 / von: sda / nvi
Seite drucken Kommentare
0
Die während der Pandemie eingeführten Neuerung bleibt weiterhin bestehen. (Bild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Die während der Pandemie eingeführten Neuerung bleibt weiterhin bestehen. (Bild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Während der Coronapandemie durften Gastrobetriebe in St.Gallen mobile Bauten ausserhalb ihrer Lokale aufstellen. In den vergangenen zwei Jahren habe es mit solchen temporären Aussenbauten von Gastronomiebetrieben keine Probleme gegeben, heisst es in einer Mitteilung der Stadt vom Montag. Bedingung sei, dass der öffentliche Grund nicht anderweitig benötigt werde.


Wer eine Baute - etwa ein Zelt oder ein Holzhäuschen - aufstellen will, muss bei der Stadtpolizei ein Gesuch stellen. Gesuche werden geprüft und wenn möglich bewilligt. Die mobilen Bauten dürfen während maximal dreier Monate pro Kalenderjahr stehen. Eine Baubewilligung braucht es dafür nicht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare