Pull down to refresh...
zurück

Stadt St.Gallen prüft personalisierte Tickets für Fussballspiele

St.Galler Stadträtin Sonja Lüthi diskutiert in den kommenden Wochen mit dem FC St.Gallen, der Polizei und den Fans personalisierte Tickets an Spielen. Die Stadt will allerdings keinen Alleingang.

23.11.2021 / 07:39 / von: nzu
Seite drucken Kommentare
1
FC St.Gallen gegen BSC Young Boys im Kybunpark St.Gallen: Bei einem solchen Spiel könnte in Zukunft eine Ausweispflicht für die Fans gelten. KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

FC St.Gallen gegen BSC Young Boys im Kybunpark St.Gallen: Bei einem solchen Spiel könnte in Zukunft eine Ausweispflicht für die Fans gelten. KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren und Polizeidirektorinnen hat schweizweit eine Ausweispflicht in Fussballstadion empfohlen. Dies, unter anderem nachdem verschiedene Stimmen nach Ausschreitungen an einem Zürcher Derby Massnahmen gefordert hatten. Für die Heimspiele des FC St.Gallen ist Stadträin Sonja Lüthi zuständig. Wie sie gegenüber dem St.Galler Tagblatt sagt, führt sie in den kommenden Wochen Gespräche mit dem FC St.Gallen, der Polizei und den Fans. Die Bewilligung wird in der Regel im Februar erteilt.

Sonja Lüthi ist aber für eine gesamtschweizerische Lösung. «Es wird keinen St.Galler Alleingang geben», sagt sie gegenüber der Zeitung. Sie führe deshalb auch Gespräche mit anderen Städten.

Beitrag erfassen

roli
am 23.11.2021 um 12:05
Super, habe nichts anders erwartet, aber etwas mehr Schiessübungen wären von Vorteil…..!14 Schuss ist schon etwas viel,,,,,,!