Pull down to refresh...
zurück

St.Gallen Hauptbahnhof: Jugendliche (17) von Zug erfasst und schwer verletzt

Am Bahnhof in St.Gallen ist eine 17-Jährige am frühen Samstagmorgen von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind bisher unklar, die Polizei sucht deshalb Zeugen.

15.09.2019 / 12:30 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Der Vorfall geschah in den frühen Morgenstunden am Bahnhof St.Gallen. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Der Vorfall geschah in den frühen Morgenstunden am Bahnhof St.Gallen. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Samstagmorgen kurz vor 4:45 Uhr fuhr am Hauptbahnhof St.Gallen ein Zug in Richtung Gossau ab. Am Ende des Perrons bemerkte der Lokführer eine liegende Person im Bereich der Gleise. Trotz sofort eingeleiteter Notbremse wurde die Person vom Zug erfasst und schwer an den Beinen verletzt, wie die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt.

Erst im Verlauf des Tages stellte sich heraus, dass es sich bei der Person um eine 17-jährige Frau handelt. Offenbar war sie zuvor mit einer Gruppe in der Stadt unterwegs. Weshalb sie auf den Gleisen lag und wie sie dorthin gelangte, ist momentan noch unklar.

Die Polizei sucht Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können oder die junge Frau zwischen 03:15 Uhr und dem Ereigniszeitpunkt im Bereich des Hauptbahnhofs St.Gallen gesehen haben. Hinweise nimmt die Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00 entgegen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare