Pull down to refresh...
zurück

St.Gallen unterstützt Soforthilfe für Gaza mit 50'000 Franken

Die Stadt St.Gallen leistet Soforthilfe für die betroffene Zivilbevölkerung im Gazastreifen. Je 25'000 Franken werden an die Caritas Schweiz und an HEKS gespendet.

17.05.2024 / 10:06 / von: lsc
Seite drucken Kommentare
0
Über 85 Prozent der Bevölkerung sind auf der Flucht. (Bild: EPA/ATEF SAFADI)

Über 85 Prozent der Bevölkerung sind auf der Flucht. (Bild: EPA/ATEF SAFADI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Folgen des Krieges nach dem Angriff der Hamas auf Israel seien für die Zivilbevölkerung in Gaza verheerend, schreibt die Stadt St.Gallen in einer Mitteilung. Deshalb will sie die humanitäre Hilfe mit 50'000 Franken unterstützen. Die beiden ausgewählten Hilfswerke Caritas Schweiz und HEKS seien vor Ort tätig und gewährleisteten, dass die Gelder für den richtigen Zweck eingesetzt würden.

Laut UNO-Angaben seien fast 1.9 Millionen Menschen innerhalb des Gazastreifens auf der Flucht. Das sind über 85 Prozent der Bevölkerung.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare