Pull down to refresh...
zurück

St.Galler Delegation reist mit dem Zug als Unterstützung nach Bern

Um ihre Favoritin für den Bundesrat zu unterstützen ist eine grosse Delegation von St.Galler Politikern mit dem Zug nach Bern gereist. Die Reise hat sich gelohnt, Karin Keller-Sutter wurde im ersten Wahlgang gewählt.

05.12.2018 / 13:00 / von: sbr/tvo
Seite drucken Kommentare
0
Eine grosse Delegation von St.Galler Politikern ist extra zur Unterstützung nach Bern gefahren. (Bild: RADIO TOP/ Tabea von Ow)

Eine grosse Delegation von St.Galler Politikern ist extra zur Unterstützung nach Bern gefahren. (Bild: RADIO TOP/ Tabea von Ow)

Um fünf Uhr morgens ging es mit dem Zug von St.Gallen nach Bern. (Bild: RADIO TOP/ Tabea von Ow)

Um fünf Uhr morgens ging es mit dem Zug von St.Gallen nach Bern. (Bild: RADIO TOP/ Tabea von Ow)

Die drei Brüder von Karin Keller-Sutter. Von links nach rechts: Rolf Sutter, Bernhard Sutter und Walter Sutter. (Bild: RADIO TOP/Tabea von Ow)

Die drei Brüder von Karin Keller-Sutter. Von links nach rechts: Rolf Sutter, Bernhard Sutter und Walter Sutter. (Bild: RADIO TOP/Tabea von Ow)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Früh morgens ging die Reise am St.Galler Bahnhof los. Im Zug um fünf Uhr sitzen diverse St.Galler Politiker und bei jeder Station werden es mehr. In Wil steigt auch die Familie von Karin Keller-Sutter ein. Alle sind gut gelaunt und gespannt auf die Wahl.

Auf der Zugfahrt war auch RADIO TOP dabei:
audio

Gut gelaunt reiste die Delegation nach Bern und die Laune scheint anzuhalten. Die Ostschweiz hat seit langem wieder eine Bundesrätin. Karin Keller-Sutter wurde ihrer Favoritenrolle treu und setzte sich im ersten Wahlgang mit 154 Stimmen durch. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare