Pull down to refresh...
zurück

St.Galler dürften Meistertitel bis in die Morgenstunden feiern

Am Montag könnte der FC St.Gallen Schweizer Meister werden. Falls dieser Traum wahr wird, dürfen Gastronomiebetriebe in der Stadt St.Gallen eine kostenlose Bewilligung für die Verlängerung der Öffnungszeiten beantragen. Eine Freinacht wird es wegen der Corona-Pandemie jedoch nicht geben.

30.07.2020 / 12:05 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Nicht nur die St.Galler Spieler dürften einen allfälligen Meistertitel ausgiebig feiern. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Nicht nur die St.Galler Spieler dürften einen allfälligen Meistertitel ausgiebig feiern. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Montag endet die Schweizer Fussballmeisterschaft mit dem Kracher YB gegen den FC St.Gallen. Wenn die Berner am Freitag gegen den FC Sion verlieren und der FCSG seine Partie gegen Xamax gewinnt, könnte der FCSG mit einem Sieg am letzten Spieltag Schweizer Meister werden. Es wäre der erste Meistertitel seit 20 Jahren für die Ostschweizer.

Und die St.Gallerinnnen und St.Galler dürften diesen Titel auch standesgemäss feiern. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilt, werde eine generelle Freinacht zwar wegen der Coronasituation nicht bewilligt, allerdings könnten die Gastronomiebetreibe in der Stadt eine kostenlose Bewilligung zur Verlängerung der Öffnungszeiten bis 3:30 Uhr beantragen.

Die Massnahmen von Bund und Kanton zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie gelten weiterhin, heisst es in der Mitteilung weiter. Ebenso müssen die Schutzkonzepte der Betriebe enthalten, wie die COVID-19-Verordnung bei einem Grossandrang eingehalten werden könne.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare