Pull down to refresh...
zurück

St.Galler Stadtpolizei zieht positives Olma-Fazit

Die Stadtpolizei St.Gallen blickt positiv auf die Olma und den Herbst-Jahrmarkt zurück. Grössere Zwischenfälle blieben aus. In einigen Bereichen mussten allerdings mehr Bussen ausgesprochen werden.

20.10.2019 / 12:17 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadtpolizei St.Gallen zieht ein positives Fazit. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Die Stadtpolizei St.Gallen zieht ein positives Fazit. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die St.Galler Stadtpolizei blickt positiv auf die Olma und den Herbst-Jahrmarkt zurück. Die Polizei verzeichnete keine grösseren Zwischenfälle, heisst es in der Mitteilung der Stadtpolizei vom Samstag.

Gemäss Mitteilung seien weniger Personen durch aggressives Verhalten aufgefallen, jedoch musste die Polizei vermehrt wegen Tätlichkeiten ausrücken. Insgesamt verzeichnete die Polizei in etwa gleich viele Interventionen wie im vergangenen Jahr. Dies, obwohl die Besucherzahlen höher sind.

Wesentlich höher sind auch die Zahlen der Parkbussen, die die Stadtpolizei ausstellte. Im vergangenen Jahr verzeigte die Polizei 446 Parksünder, dieses Jahr waren es 719. Auch mussten deutlich mehr Bussen wegen öffentlichem Urinieren ausgesprochen werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare