Pull down to refresh...
zurück

Unbekannter fährt 19-Jährigen auf Zebrastreifen an und flüchtet

Am Mittwochmorgen soll in Speicher AR ein junger Mann auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren worden sein. Die Polizei teilt nun mit, dass der Mann aufgrund eines medizinischen Problems gestürzt sei.

15.01.2020 / 16:41 / von: sfa/mma/sda
Seite drucken Kommentare
0
Zum Unfall mit Fahrerflucht kam es an diesem Fussgängerstreifen in Speicher AR. (Bild: Screenshot Google Maps)

Zum Unfall mit Fahrerflucht kam es an diesem Fussgängerstreifen in Speicher AR. (Bild: Screenshot Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochmorgen meldete die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, dass in Speicher ein 19-jähriger Mann angefahren worden sei, als er bei Grün einen Zebrastreifen überqueren wollte und der Fahrer im Anschluss floh. 

Dies stellt sich als Falschmeldung heraus, wie die Polizei am Freitag mitteilt. Im Verlaufe der polizeilichen Ermittlungen habe sich aufgrund der nachträglichen Angaben des Fussgängers ein anderer Ablauf der Geschehnisse ergeben.

Der Fussgänger sei während dem Überqueren der Strasse auf dem Fussgängerstreifen infolge einer medizinischen Ursache und ohne Dritteinwirkung gestürzt. Offensichtlich verlor der junge Mann kurzzeitig das Bewusstsein, weshalb er sich zunächst nicht mehr erinnern konnte. Aufgrund der gesamten Sachlage ergeben sich keine strafbaren Konsequenzen für den Mann, heisst es in der Mitteilung abschliessend.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare