Pull down to refresh...
zurück

Welche Gerichte Schweizer im Corona-Jahr 2020 am liebsten bestellten

In seinem Foodreport schaut der grösste Essenslieferant der Schweiz EAT.ch auf das vergangene Jahr zurück. Am beliebtesten war die Pizza. Die Corona-Krise brachte aber auch eine Individualisierung bei den Bestellungen hervor.

21.01.2021 / 17:47 / von: lny/nst/eka
Seite drucken Kommentare
0
Die Pizza war auch 2020 das beliebteste Gericht bei Lieferdiensten. (Bild. pixabay.com/Igor Ovsyannykov)

Die Pizza war auch 2020 das beliebteste Gericht bei Lieferdiensten. (Bild. pixabay.com/Igor Ovsyannykov)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wer keine Lust zum Kochen hat kann sich sein Essen bei einem Lieferdienst bestellen. In der Schweiz ist EAT.ch der grösste. Dieser schaut in einem Foodreport auf das vergangene Jahr zurück und analysiert, wo was und wie viel bestellt wird. So hat der Lieferdienst bis zu dreimal so viele Bestellungen ausgeliefert wie in anderen Jahren. Dabei zeigt sich, dass die Pizza immer noch das beliebteste Gericht ist. Vor allem die Pizza Margharita ist gefragt. Die Corona-Krise hat aber zu einem Vormarsch anderer Pizzen geführt, erzählt der Chef von EAT.ch, Dominic Millioud. «Zu den Gerichten die am schnellsten gewachsen sind gehört die Wunschpizza, die ist ganz oben. Aber auch vegane Burger und vegetarische Pizzen sind auf dem Vormarsch.»

Welche Gerichte wo 2020 am gefragtesten waren, im Beitrag von RADIO TOP: 

audio

In der Ostschweiz sind die Wünsche noch traditionell, dort sind Fleischburger und Pommes beliebt. Schaffhauser bestellten am liebsten Pizza Kebap. Aber auch die internationale Küche wird beliebter. «Pita wird oft bestellt aber auch Reisbowls und Momos sind mehr bestellt worden.» Das Angebot auf EAT.ch ist denn auch stark gewachsen im letzten Jahr. Das liegt unter anderem daran, dass über 5'000 Restaurants sich dem Lieferdienst anschliessen wollten. Darunter traditionelle Restaurants bis hin zu ausgefallenen. 

Die Analyse von EAT.ch zeigt ausserdem, dass die Leute ihre Bestellungen mehr planen und teils schon am Morgen das Mittagessen bestellen.

TELE TOP befragte Winterthurer und Winterthurerinnen wie häufig sie Essen bestellten:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare