Pull down to refresh...
zurück

Letard und Quintillà verlassen den FC St.Gallen

Yannis Letard verlässt den FC St.Gallen. Der 22-jährige Franzose wechselt in die österreichische Bundesliga zu Linz. Ebenfalls verlässt Jordi Quintillà den Ostschweizer Fussballclub. Er unterschreibt beim FC Basel.

17.06.2021 / 13:45 / von: sda/asl
Seite drucken Kommentare
0
Yannis Letard zieht von St.Gallen nach Linz. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Yannis Letard zieht von St.Gallen nach Linz. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Jordi Quintilla verlässt St. Gallen ablösefrei Richtung Ligakonkurrent Basel. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Jordi Quintilla verlässt St.Gallen ablösefrei Richtung Ligakonkurrent Basel. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der französische Innenverteidiger Yannis Letard verlässt den FC St.Gallen. Der 22-Jährige wechselt nach Ablauf seines Vertrages ablösefrei nach Österreich zu Linz. Nach einem starken ersten Halbjahr in der Ostschweiz war Letard nach der Corona-Pause nur noch spärlich eingesetzt worden.

Jordi Quintillà unterschreibt beim FCB

Wie erwartet wechselt Jordi Quintillà ablösefrei vom FC St.Gallen zum FC Basel. Der 27-jährige Spanier unterschreibt mit dem FCB einen Vertrag bis 2024. Quintilla, der beim FC Barcelona ausgebildet wurde, hatte 2018 zum FC St.Gallen gewechselt. Zuletzt war der Mittelfeldspieler Captain der Ostschweizer gewesen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare