Pull down to refresh...
zurück

Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Am Freitagabend ist es auf der Oberlandautobahn im Jonerwaldtunnel zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen. Die beiden Lenker erlitten schwere Verletzungen.

14.06.2019 / 16:44 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die beiden Fahrer wurden beim Unfall in ihren Autos eingeklemmt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

Die beiden Fahrer wurden beim Unfall in ihren Autos eingeklemmt. (Bild: Kantonspolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 59-jähriger Autofahrer war um 16:15 Uhr unterwegs in Richtung Reichenburg. Zur gleichen Zeit näherte sich aus der Gegenrichtung ein 45-Jähriger mit seinem Auto. Kurz nach dem Einfahren in den Jonerwaldtunnel geriet der 59-Jährige mit seinem Wagen in der leichten Rechtskurve kontinuierlich auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem Fahrzeug des 45-Jährigen kollidierte. Dies teilt die Kantonspolizei St.Gallen am Freitag mit.

Die beiden Autofahrer wurden dabei in ihren Wagen eingeklemmt. Während der 45-Jährige durch Ersthelfer aus dem Wagen geborgen werden konnte, musste das Auto des 59-Jährigen durch die Feuerwehr Rapperswil-Jona aufgeschnitten werden. Der 45-jährige Automobilist wurde mit der Ambulanz und der 59-Jährige mit der REGA ins Spital gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten musste die A53 während rund vier Stunden gesperrt werden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare