Pull down to refresh...
zurück

Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision in Landquart

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Nationalstrasse A28 in Landquart zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. Dabei wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwer.

14.03.2019 / 11:00 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Am Donnerstagmorgen kam es auf der Nationalstrasse A28 in Landquart zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Nationalstrasse A28 in Landquart zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Nationalstrasse A28 in Landquart zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Nationalstrasse A28 in Landquart zu einer Kollision zweier Fahrzeuge. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor halb sieben fuhr ein 35-jähriger Mann auf der Nationalstrasse A28 in Richtung Landquart. Gleichzeitig sei der 52-jähriger Lenker eines Lieferwagens mit seinem 55-jährigen Beifahrer in Richtung Grüsch unterwegs gewesen, teilte die Bündner Polizei mit.

Die Fahrzeuge stiessen frontal zusammen. Die beiden Lenker wurden schwer und der Beifahrer mittelschwer verletzt. Sie mussten ins Spital transportiert werden. Wegen der Bergung wurde der Verkehr während zweieinhalb Stunden über die Chlusstrasse umgeleitet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare