Pull down to refresh...
zurück

Amriswil hat Grund zur Freude

Der Motocrosssport geht in die nächste Runde. Auch dieses Jahr wird nicht auf den grossen Sportevent verzichtet. Dies freut Motocrossfans, wie aber auch die Stadt Amrswil.

16.07.2019 / 18:51 / von: mba
Seite drucken Kommentare
0
Auch dieses Jahr findet das Rennen in Amriswil statt. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

Auch dieses Jahr findet das Rennen in Amriswil statt. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Motocrossrennen in Amriswil geht in die nächste Runde. Nach langer Unsicherheit und öffentlichen Hilferufen hat der Veranstalter, der Auto- und Motorsportclub Oberthurgau, einen neuen Präsidenten gefunden. Walter Mäder heisst der neue Mann an der Spitze.  

Mäder hat Benzin im Blut und ist motorsportbegeistert. Er sieht das Amt als verantwortungsvolle Aufgabe an. Er sei der Meinung, dass solch ein Traditionsanlass nicht sterben dürfe, nur weil eine Stelle nicht besetzt werden könne. 

Dass der Sportevent in Amriswil zum 58. mal durchgeführt wird, freut den neuen Stadtpräsidenten Gabriel Macedo. Er sieht darin eine Chance für die Stadt selbst. «Ein solcher Grossanlass lockt viele Leute nach Amriswil», so Macedo. Dieses Spektaktel begeistere Gäste von nah und fern und sei sehenswert.

Wendelin Schättin, ehemaliger OK-Präsident, ist erleichtert, dass es mit dem Motocrossrennen in Amriswil weitergehen kann:

Video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare