Pull down to refresh...
zurück

Amriswiler Senioren möchten sich verlieben

Die Amriswiler Seniorinnen und Senioren fühlen sich laut einer Umfrage wohl in der Stadt. Doch einige wünschten sich, die Tage nicht mehr alleine verbringen zu müssen – sondern mit einem Partner an der Seite und Schmetterlingen im Bauch.

12.01.2021 / 08:38 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Die Seniorinnen und Senioren aus Amriswil wollen sich wieder verlieben. (Symbolbild: pixabay.com/Picnic-Foto-Soest)

Die Seniorinnen und Senioren aus Amriswil wollen sich wieder verlieben. (Symbolbild: pixabay.com/Picnic-Foto-Soest)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Angefangen hat alles mit einer Umfrage im «Amriswiler Info». Darin wurden die Seniorinnen und Senioren dazu aufgerufen, in einer Zufriedenheitsanalyse mitzuwirken. Über vierzig Personen haben daran teilgenommen. Den Stadtrat Erwin Tanner hat dies gefreut, denn das mitmachen an der Umfrage war selbstverständlich freiwillig.

Die Amriswiler fühlen sich grundsätzlich wohl in der Stadt. «Es gibt natürlich kleinere Anliegen, wie beispielsweise eine zusätzliche Bushaltestelle», so Tanner. Einige Sachen liegen nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadt, einige Anliegen würden aber noch geprüft.

Wie das Anliegen, sich zu verlieben, realisiert wird, erklärt Stadtrat Erwin Tanner im TOP Ufsteller:

audio

Ein Anliegen ist bei der Umfrage besonders ins Auge gestochen: Die Seniorinnen und Senioren wollen sich verlieben. Diesem Anliegen will sich die Stadt annehmen. Es ist gut möglich, dass ein ungezwungenes Treffen für die Personen über 65 Jahre organisiert wird.

Erfahrungen damit hat Tanner bereits gemacht – einfach für Personen über 85 Jahre. Dieses Treffen werde stets sehr geschätzt und rege besucht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare