Pull down to refresh...
zurück

Arbeitslosenquote im Thurgau bleibt auf tiefen 1,9 Prozent

Der Kanton Thurgau verzeichnet im Oktober eine gleichbleibend tiefe Arbeitslosenquote. Somit stagniert die Zahl bereits seit vier Monaten. Grund dafür ist die stabile Wirtschaftslage.

08.11.2018 / 11:02 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Leicht mehr Personen waren im Oktober im Thurgau auf Stellensuche. (Symbolbild: pixabay.com/loufre)

Leicht mehr Personen waren im Oktober im Thurgau auf Stellensuche. (Symbolbild: pixabay.com/loufre)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der leichte Anstieg von 39 arbeitslosen Personen belässt die Arbeitslosenquote im Oktober auf tiefen 1.9 Prozent. Verändert hat sich hingegen die Dauer der Arbeitslosigkeit. Die Mehrheit der Thurgauerinnen und Thurgauer, insgesamt 1901 Personen, war maximal 6 Monate lang beim RAV als arbeitslos registriert.

Auch bei den Auszubildenden verzeichnet der Kanton Thurgau einen Rückgang. So waren es im Oktober noch 59 Lehrlinge (Vormonat 74), 52 Schülerinnen und Schüler, sowie Studierende (Vormonat 66), die ohne Arbeit waren.

Der Kanton Thurgau liegt mit seinen 1.9 Prozent im Vergleich zur schweizweiten Arbeitslosenquote von 2.4 Prozent somit unter dem Durchschnitt. 

Mehr Personen auf Stellensuche

Auf Stellensuche waren im Oktober rund 5428 Thurgauerinnen und Thurgauer.Dies sind 3.6 Prozent. Im September waren es noch 3.5 Prozent, also 184 Personen mehr. Ein solcher Anstieg während der Herbst- und Wintermonate ist saisonbedingt und damit üblich.

Im Vergleich zum Oktober 2017 verzeichnet der Kanton Thurgau hingegen einen Senkung von 356 Personen. 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare