Pull down to refresh...
zurück

Autobrand bei der Ausfahrt Münchwilen

Obwohl die grosse Hitze vorbei ist, fing der Motor eines Autos auf der Autobahnausfahrt bei Münchwilen am Donnerstagabend Feuer. Der Lenker reagierte sofort und fuhr das Auto auf den Pannenstreifen. Es wurde niemand verletzt.

11.07.2019 / 19:57 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
TOP Reporter
Beim Autobrand wurde niemand verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Beim Autobrand wurde niemand verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Das Auto stand in Vollbrand. (Bild: TOP REPORTER)

Das Auto stand in Vollbrand. (Bild: TOP REPORTER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

 

Ein Personenwagen geriet am Donnerstag auf der Autobahn A1 bei Sirnach in Brand. Verletzt wurde niemand, teilt die Kantonspolizei Thurgau mit.

Der 44-jährige Lenker war kurz vor 19 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung St.Gallen unterwegs. Während der Fahrt, kurz vor der Ausfahrt Münchwilen, habe er einen Knall aus dem Motorraum gehört. Zudem sei weisser Rauch aus dem Auspuff ausgetreten, schildert er den Vorfall gegenüber der Kantonspolizei. Anschliessend stellte der Motor ab und er habe das Auto auf den Pannenstreifen gelenkt. Kurz darauf geriet der Motorraum in Brand.

Am Auto entstand Totalschaden. Die Brandursache werde durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Der Sachschaden am Fahrzeug und Strassenbelag belaufe sich auf mehrere tausend Franken.

 

Das Auto im Vollbrand (Video TOP REPORTER):

video 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare