Pull down to refresh...
zurück

Besuche in Thurgauer Spitälern wieder möglich

Aufgrund der geringen Neuansteckungen mit dem Coronavirus hebt der Kanton Thurgau das Besuchsverbot für Spitäler, Rehakliniken und Psychiatrien auf. Alters- und Pflegeheime könnten in Kürze folgen.

27.05.2020 / 10:38 / von: nst
Seite drucken Kommentare
0
Wegen der geringen Neuansteckungen mit dem Coronavirus hebt der Kanton Thurgau das Besuchsverbot für Spitäler, Rehakliniken und Psychiatrien auf.(Bild:KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Wegen der geringen Neuansteckungen mit dem Coronavirus hebt der Kanton Thurgau das Besuchsverbot für Spitäler, Rehakliniken und Psychiatrien auf.(Bild:KEYSTONE/Laurent Gillieron)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kanton Thurgau lockert das Besuchsverbot in den Spitälern. Sie richten sich nach den Empfehlungen des nationalen Zentrums für Infektionsprävention. Laut ihren Empfehlungen sind Besuche grundsätzlich wider erlaubt. Allerdings unter den Schutzmassnahmen, welche die Branche definiert hat.

Die Klinikdirektionen können in Einzelfällen Besuche verbieten. Deshalb raten die Behörden, dass sich Besucher zuvor über die geltenden Regelungen in den einzelnen Institutionen informieren.

In einem nächsten Schritt sollen die Besuchsregelungen für Alters- und Pflegeheime angepasst werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare