Pull down to refresh...
zurück

Besuchsverbot ab Freitag in Thurgauer Spitälern

Die Spital Thurgau AG verhängt wegen der steigenden Corona-Zahlen ein grundsätzliches Besuchsverbot in allen Betrieben. Das Verbot gilt ab Freitag. Ausnahmen gibt es wenige.

22.10.2020 / 16:47 / von: lny
Seite drucken Kommentare
2
Im Kantonsspital Münsterlingen und anderen Betrieben der Spital Thurgau AG gilt ab Freitag ein Besuchsverbot. (Bild: Spital Thurgau AG)

Im Kantonsspital Münsterlingen und anderen Betrieben der Spital Thurgau AG gilt ab Freitag ein Besuchsverbot. (Bild: Spital Thurgau AG)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Ab Freitag gilt in allen Betrieben der Spital Thurgau AG ein Besuchsverbot. Ausgenommen vom Besuchsverbot sind Besucher von Patienten in ausserordentlichen Situationen. Dazu gehören laut den Angaben auf der Website der Spital Thurgau AG Eltern von hospitalisierten Kindern, Partner von gebärenden Frauen oder nahe Angehörige von Patienten am Lebensende.

Ausserdem gilt in sämtlichen Gebäuden eine Maskenpflicht. Zur Spital Thurgau AG die Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen sowie die Klinik St.Katharinental.

Beitrag erfassen

Wisser
am 23.10.2020 um 18:23
Solange positiv getestetes Personal der der Spital Thurgau AG weiter zur Arbeit kommen soll, könnten eigentlich auch Besucher rein...
Roman
am 22.10.2020 um 20:15
Und in zwei Wochen melden sie Kurzarbeit an weil es keine Corona Kranken gibt. Und wir zahlen diese künstliche Hysterie. Und viele Kleinfirmen sind ruiniert. Wie meineUnd Top Online wird wie immer meinen Post nicht veröffentlichen. Wer die Wahrheit unterdrückt ist mitschuldig