Pull down to refresh...
zurück

Borkenkäfer machen Wäldern im Sendegebiet weiter zu schaffen

Im Forstrevier Neunforn-Üsslingen werden von Borkenkäfern befallene Bäume nicht mehr gefällt. In den letzten drei Jahren mussten grosse Mengen an Bäumen ungeplant gefällt und verkauft werden. Mittlerweile lohnt sich der Verkauf aber nicht mehr.

13.07.2019 / 17:50 / von: sbr/vka
Seite drucken Kommentare
0
Die Borkenkäfer halten Förster auf Trab. (Screenshot: TELE TOP/ Valentin Kälin)

Die Borkenkäfer halten Förster auf Trab. (Screenshot: TELE TOP/ Valentin Kälin)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Situation verschärft sich weiter. Das warme und trockene Wetter begünstigt es dem Borkenkäfer sich zu verbreiten. Der Revierförster, Paul Koch musste kürzlich feststellen, dass weitere 2500 Kubikmeter Holz von Borkenkäfern befallen sind.

Auch die Preise im Holzmarkt sinken. Laut Paul Koch würden Waldbesitzer beim Verkauf von Borkenkäfer befallenem Holz gar nichts verdienen. Es lohne sich nicht diese Bäume zu fällen. Deshalb hat Paul Koch beschlossen die Bäume stehen zu lassen.

Im Beitrag von TELE TOP erzählt Paul Koch über die vorübergehende Lösung:
video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare