Pull down to refresh...
zurück

Der Gastronomie fehlen die Fachkräfte

Die Coronapandemie ist wohl knapp überstanden, doch die Gastrobranche kämpft nun mit den Auswirkungen. Im Thurgau macht vor allem der Fachkräftemangel Sorgen.

25.05.2022 / 06:36 / von: ame
Seite drucken Kommentare
0
In Thurgauer Gastrobetrieben fehlen Servicekräfte und Köche. (Archivbild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

In Thurgauer Gastrobetrieben fehlen Servicekräfte und Köche. (Archivbild: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Restaurants und Bars sind wieder unbeschränkt offen, doch jetzt kommt bereits der nächste Schlag für die Gastrobranche. Es fehlen die Fachkräfte. Viele haben sich während der Lockdowns und wegen der unsicheren Zukunft nach anderen Jobs umgeschaut. Sie haben der Branche den Rücken gekehrt.

Dieser Umstand ist auch die grösste Sorge von Gastro Thurgau an ihrer Delegiertenversammlung in Müllheim. Die Wirte und Wirtinnen freuten sich zwar wieder darauf, an einer relativ normalen Versammlung teilnehmen zu können, doch die Coronakrise hallt nach, berichtet die Thurgauer Zeitung.

Die Pandemiezeit hätten sie nur mit viel Kreativität überstanden, weiss Gastro-Thurgau-Präsident Ruedi Bartel, der seinen Rücktritt für 2024 angekündigt hat. Jetzt müssten sie junge Menschen für Koch- und Serviceausbildungen begeistern. Es sei doch etwas vom Schönsten, was man lernen könne, wie man andere Menschen glücklich mache, zitiert ihn die Zeitung.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare