Pull down to refresh...
zurück

Drei Verletzte bei Frontalkollision in Bürglen TG

Bei einer Frontalkollision in Bürglen am Freitag sind drei Personen verletzt worden. Beim Unfall waren vier Fahrzeuge beteiligt. Die Strasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden

10.07.2020 / 09:43 / von: lny/mma
Seite drucken Kommentare
0
Beim Unfall wurden drei Personen verletzt, darunter ein Kind. (Bild: BRK News/Kathrin Röder)

Beim Unfall wurden drei Personen verletzt, darunter ein Kind. (Bild: BRK News/Kathrin Röder)

Die Strasse musste gesperrt werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Strasse musste gesperrt werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In Bürglen im Kanton Thurgau ist es am Freitagmorgen zu einem Unfall mit vier Autos gekommen. Kurz nach 8:30 Uhr war eine 31-jährige Autofahrerin auf der Weinfelderstrasse in Richtung Weinfelden unterwegs, wo sie aufgrund des Kolonnenverkehrs anhalten musste. Ein nachfolgender 20-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät und verursachte eine Auffahrkollision, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Durch den Aufprall wurde das Auto der 31-Jährigen in ein vorausfahrendes Fahrzeug geschoben.

Das Auto des 20-jährigen Unfallverursachers geriet durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einem Folgeunfall mit einem entgegenkommenden Sattelmotorfahrzeug, heisst es weiter.

Beim Unfall wurde der 20-Jährige gemäss Kantonspolizei mittelschwer sowie die 31-Jährige und ihr 3-jähriges Kind leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Zwecks Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste der betroffene Strassenabschnitt gesperrt werden. Die Feuerwehr Weinfelden leitete den Verkehr örtlich um.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare