Pull down to refresh...
zurück

Echinaforce-Studie wird überprüft

Vor knapp zwei Wochen wurde bekannt, dass das Thurgauer Naturheilmittel Echinaforce Coronaviren abtöten kann. Nach Kritik an der Studie will das verantwortliche Fachmagazin nochmals über die Bücher.

25.09.2020 / 06:36 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Studie löste einen Run auf die Apotheken aus.(Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Die Studie löste einen Run auf die Apotheken aus.(Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vor knapp zwei Wochen wurde bekannt, dass das Thurgauer Naturheilmittel Echinaforce in einem Laborversuch Coronaviren abgetötet hat. Die Studie des Labors Spiez, die im Fachmagazin «Virology» publiziert wurde, sorgte für einen regelrechten Run auf die Apotheken. Vielerorts war das Produkt ausverkauft. Doch da der Versuch bisher nur in der Petrischale und nicht am Menschen durchgeführt wurde, geriet die Studie in Kritik. Neben der Methodik wurde auch kritisiert, dass zwei der Studienautoren beim Hersteller A. Vogel arbeiten.

Wie «20 Minuten» online berichtet, will nun das Fachmagazin «Virology» die Studie nochmals überprüfen. Die Studienautoren des Labors Spiez stünden im Austausch mit dem Fachmagazin und seien bereit, zusätzliche Informationen zu publizieren. An ihrer Aussage, dass das Naturheilmittel die Viren abtöten kann, halten die Autoren fest – allerdings bisher nur in der Petrischale.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare