Pull down to refresh...
zurück

Ein Besuch im Schlangenzoo in Eschlikon

Sie werden gefürchtet und man ekelt sich vor ihnen. Dabei sind Schlangen keineswegs böse. Im Gegenteil. Sie sind sogar pflegeleichte Haustiere.

30.10.2019 / 20:00 / von: gri/mma
Seite drucken Kommentare
0
Gaël Riesen und Schlangenpfleger Joel Müller sind von den Tieren fasziniert. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Gaël Riesen und Schlangenpfleger Joel Müller sind von den Tieren fasziniert. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Gaël Riesen geht auf Tuchfühlung mit der Python. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Gaël Riesen geht auf Tuchfühlung mit der Python. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Darunter auch verschiedene Klapperschlangen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Darunter auch verschiedene Klapperschlangen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Im Schlangenzoo in Eschlikon sind verschiedene Schlangenarten anzutreffen. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Viele wissen nicht, dass Schlangen taub und praktisch blind sind. Zudem kommen sie bis zu einem halben Jahr ohne Nahrung aus. Wenn man sich genauer mit den Reptilien befasst, dann fällt einem erst auf, dass es sich bei Schlangen um echte Überlebenskünstler handelt. Dabei liest man immer nur von gespaltenen Zungen, hinterlistigen und aggressiven Tieren.

Ein Klischee, gegen welches sowohl RADIO TOP-Moderator Gaël Riesen, wie auch der Schlangenzoo in Eschlikon ankämpfen. Für Gaël üben die Tiere ein grosse Faszination aus. Seit er acht Jahre jung ist, hat er zwei Schlangen als Haustiere. Gaëls Ziel ist es, Jasmin Barbiero von den Tieren zu überzeugen. Die RADIO TOP-Moderatorin hat ziemlichen Respekt vor Schlangen.

Ziel des gemeinsamen Ausflugs in den Schlangenzoo ist, dass Jasmin Barbiero eine Würgeschlange anfasst oder gar selbstständig in den Händen hält:

video


Übrigens: Würgeschlangen sind nicht das gleiche wie Riesenschlangen. Würgeschlangen sind ungiftige Tiere, die ihre Beute erwürgen, um sie zu fressen. Für Schlangen ist das Erwürgen oder Vergiften aber die einzige Möglichkeit um zu jagen. Die wenigsten Würgeschlangen können einem Menschen wirklich gefährlich werden. Aus rund 2'300 ungiftigen Schlangenarten, lassen sich die für einen Menschen gefährlichen Tiere an einer Hand abzählen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare