Pull down to refresh...
zurück

«Es gibt keinen Nachweis, dass es Covid-19 gibt»

Das Bezirksgericht Frauenfeld verurteilt eine 56-Jährige wegen der Verletzung der Maskentragpflicht. Im Vorhinein gab es Tumulte beim Coronaleugner-Fall.

02.09.2021 / 07:45 / von: jis
Seite drucken Kommentare
7
Von einer Maske wollte die Beschuldigte nichts wissen. (Symbolbild: pixabay.com/FollowArts)

Von einer Maske wollte die Beschuldigte nichts wissen. (Symbolbild: pixabay.com/FollowArts)

7
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verhandlung wegen der Verletzung der Maskentragpflicht im Sinne der Covid-19-Verordnung bleibt bei vielen mit einem schalen Beigeschmack zurück, schreibt das «St.Galler Tagblatt». «Es gibt keinen Nachweis, dass es Covid-19 gibt», sagt die Beschuldigte in der Verhandlung am Dienstag.

Nebst ihren Unterlagen unter dem Arm hat die Beschuldigte eine Gruppe von rund 20 Gleichgesinnten im Schlepptau, die sich nur dank des Aufgebots von einer Schar Polizisten davon abbringen lassen, das Gerichtsgebäude zu stürmen, schreibt die Zeitung. Eine gesetzliche Grundlage sieht die Beschuldigte ebenso wenig für die Covid-19-Verordnung. Aller Bemühungen der Coronaleugner zum Trotz spricht das Gericht die 56-jährige Frau schuldig und verurteilt sie zu einer Busse von 100 Franken respektive einem Tag Ersatzfreiheitsstrafe.

Beitrag erfassen

evoli
am 04.09.2021 um 05:25
Ich less normalerweise die Komentare nicht weil mir Meinungen andere zu nem Thema: Crazy Covid Leugner. Herzlich wenig interessiert. Heut war mal ne Ausnahme .... Und war kurze Zeit belustigend .... Da wundere ich mich on corona Leugner ihre Lebenszeit nicht lieber mit etwas schöneres verbringen wollen als in der Kommentarspalte von toponline. (die eh kein schwein wirklich liesst ausser man is grad gelangweilt wie ich)
Gaby
am 03.09.2021 um 19:28
Es ist einfach nur noch lächerlich das Ganze ! Die Medien verbreiten nach wie vor Panik. Aber die Leute sind inzwischen langsam erwacht und glauben den ganzen Mist nicht mehr :-) Danke Lukas Meyer, ich bin ganz Ihrer Meinung. Und wie ich noch sehr viele Andere.
Lukas Meyer
am 03.09.2021 um 15:32
das ist keine Pandemie, sondern eine Plandemie. Es erkranken schon Leute, aber das sind ganz normale Grippeviren. Wir werden täglich in Angst gehalten, weil das Teil der Agenda ist um uns so krank zu machen. Teil des Plans ist es eben uns mit den Impfungen unser Immunsystem zu schwächen, damit wir dann so schneller erkranken. Schon clever, aber traurig.
R.
am 03.09.2021 um 13:12
Diese Impfstoffe unterliegen dem Notrecht. Sind also nach wie vor NUR Notzulassungen! Desweiteren sinkt der Impfschutz schneller als erwartet. Warum? WEIL die Mutationen Beta und Gamma, bereits neue Nebenmutationen erschaffen haben, welche eben resistenter sind auf diese Impfstoffe. DARUM will man nun ein drittes mal impfen... und das wird sich wohl alle 6 Monate erneut ergeben, solange, BIS der Virus eine neue Mutation erschafft die ABSOLUT resistent sein könnte gegen die derzeitigen Impfstoffe. Die WISSENSCHAFT warnt genau davor, nämlich davor dass DELTA ebenfalls eine neue Mutation hervorbringen könnte, eine Mutation die nicht nur NOCH aggressiver und ansteckender ist, sondern eben auch resistent sein könnte. Richtig, die Welt WEISS NICHT was richtig ist oder was nicht. Es sind IMMER NOCH nur Annahmen, dass der Wirkstoff hilft. Der wurde entwickelt als wir NUR den Alpha-Virus hatten. Dann wurde es an die Welt verteilt, Grenzen wurden aufgemacht, und das Volk reiste WIEDER durch die Welt. Woraufhin wir dann auch Beta und Gamma her bekamen, aus Südafrika und aus Brasilien. Man hat NUR ANGENOMMEN dass der Impfstoff auch gegen Delta hilft. DAMALS gab es aber noch keine Nebenmutationen von Beta und Gamma. WARUM leuchtet es den Menschen nicht ein, dass dieser Virus sich an uns anpasst?? Erst griff er nur Alte und Schwache, also Kranke an. Dann auch 30-50 jährige... dann auch junge Erwachsene und sogar Sportler. DANN passte der Virus sich auch den Jugendlichen an. DERZEIT können also auch Kinder erkranken.. an Covid! UND JETZT ist die Wirkung der Impferei nur noch halb so lang wie einst ANGENOMEN! Und weil man nix anderes hat, will man nun alle 6 Monate die Impfung auffrischen... Die welt-führenden Virologen und Wissenschaftler warnten die Regierungen auch DAVOR, DASS der Virus sich AUCH an diese Impfstoffe anpassen KÖNNTE. DAVON wollten die Regierungen aber nichts hören... ebenso wie die Regierungen der ganzen Welt seit Jahrzehnten NICHT auf die Wissenschaft hört. Bereits vor 30 Jahren WARNTE die Wissenschaft davor, dass es zu immer mehr Zoonosen kommen kann, also Krankheiten die vom Tier auf den Menschen übergehen werden... SO warnte die Wissenschaft auch bereits vor rund 40 Jahren davor, dass unsere Lebensweise in den wohlhabenderen Ländern eines Tages dazu führen WIRD, dass wir den Klimawandel beschleunigen... AUCH DAVON wollten die Regierungen nichts hören. Man 'glaubt' lieber den eigenen Virologen der eigenen Gesundheitsministerien. DIE werden es sicher richtig machen... nun ja, Virologen wie Drosten, SIND NUR einfache Virologen, als Vergleich, WISSEN etwa soviel wie ein Allgemeinmediziner in seinem Bereich WEISS. Virologen SIND KEINE Spezialisten!!! Spezialisten SIND die Wissenschaftler, die sich mit kaum etwas anderem beschäftigen als mit Viren aller Art!!! Virologen der Regierung kümmern sich um die Gesundheit des Volkes. DIE forschen nicht in Sachen Virus. Wissen also nur die halben Wahrheiten.... WISSENSCHAFT WIRD WELTWEIT IGNORIERT!!! Ach, und eine Pandemie dauert IMMER mind. 2-4 Jahre!!! War seit es die Geschichte der Menschheit gibt, noch NIE anders. ALLE Pandemien dauerten ein paar Jahre. Nun, in der Biologie heisst es, dass der menschliche Organismus ungefähr 4 Jahre Zeit BENÖTIGT, um sich an neue Erreger anzupassen, also Antikörper zu produzieren. Exakt diese Zeit dauerten bisher praktisch ALLE Pandemien. Heutzutage haben die Menschen KEINE Geduld mehr. Denken, eine Pandemie müsse innert NUR 2 Jahren aufhören....... WISSEN noch weniger, als ein Virologe!! Und überall wird nach Freiheit gerufen und reklamiert.... WOLLEN ihrem Organismus NICHT die Zeit geben die er nun mal benötigt, UM sich an einen neuen Erreger anzupassen!! HIER liegt der Hund begraben.... Die Forderungen der Bürger sind MIT-SCHULD, dass wir immer mehr Mutationen bekommen WERDEN!! Natur reguliert JEDE Spezies die zuviel wird... JETZT reguliert Natur die Spezies Mensch! Mensch wehrt sich mit Chemie. Natur passt sich der Chemie an! Der Virus mutiert. Verändert sich nicht einfach nur, sondern erschafft Mutationen. DERZEIT hat die Welt es insgesamt mit 3-5 Mutationen zu tun. Alpha. Beta. Gamma. Delta. PLUS Nebenmutation von Beta, und von Gamma!! DAS kapieren die Bürger nicht!! Sie denken, wir hätten es mit NUR EINEM Virus zu tun. Dabei sind es bisher deren 3-5!!!! Reist nur noch mehr durch die Welt, während einer akuten Pandemie, und der Virus hat leichtes Spiel, sich an UNS, an das jeweilige Klima anzupassen, denn, die reisegeilen Menschen HELFEN dem Virus, sich weiterhin zu verbreiten, und sorgen dafür dass es zu weiteren Mutationen kommen WIRD!!!
Johann
am 03.09.2021 um 12:43
Es wird nicht mehr lange gehen, da wird die ganze Wahrheit ans Licht kommen. Und die ganzen Mainstream News Anhänger werden sich zu Tode schämen, dass sie dies alles gekauft haben. Aber schlimmer: sie werden sich alle fürchten, weil sie dann wissen werden was für einen Gift in den Impfungen drin ist.
Annonym
am 03.09.2021 um 09:05
Man weiss in Sachen corona wirklich nichts also in sg steigen die zahlen so rasant und doch gibt es soviele impfwillige und jetzt gibt es auch immer mehr Leute die trotz zweiter Impfung corona haben langsam kann es dies nun wirklich nicht sein
Vanselow
am 02.09.2021 um 10:11
Anstatt der 100 chf Strafe würde ich eine Führung auf der Intensivstation empfehlen oder in der Pathologie?Wäre aber vermutlich auch umsonst.????????