Pull down to refresh...
zurück

Feuerwehreinsatz in Bischofszell

Ein technischer Defekt eines Wäschetrockners hat in Bischofszell zu einer starken Rauchentwicklung in einer Wohnung geführt. Die Feuerwehr musste mit einem Grossaufgebot ausrücken.

12.02.2020 / 08:51 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Die Feuerwehr konnte die Rauchentwicklung eindämmen. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Die Feuerwehr konnte die Rauchentwicklung eindämmen. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Polizei, Feuerwehr und Ambulanz sind ausgerückt. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Polizei, Feuerwehr und Ambulanz sind ausgerückt. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Anwohner bemerkte am Mittwochmorgen kurz nach fünf Uhr eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Poststrasse und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale.

Die Feuerwehr Bischofszell war rasch vor Ort und konnte im Trocknungsraum einen in Brand geratenen Wäschetrockner löschen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken, teilt die Kantonspolizei Thurgau mit.

Zur Klärung der Ursache wurde der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau und ein Elektrosachverständiger beigezogen. Im Vordergrund der Ermittlungen steht ein technischer Defekt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare