Pull down to refresh...
zurück

Flüchtende werden in Kreuzlingen in Hotel untergebracht

Um ausreichend Wohnraum für die Flüchtlinge aus der Ukraine bereitzustellen, mietet die Stadt Kreuzlingen das ehemalige Hotel Post. Die ersten Personen sind bereits eingezogen.

04.07.2022 / 11:34 / von: fgr
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Aktuell leben in Kreuzlingen ca. 190 Flüchtlinge aus der Ukraine, grösstenteils sind sie bei Gastfamilien untergebracht. Die Zahl der in Kreuzlingen wohnhaften Flüchtlinge verändert sich ständig, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt. Die Stadt möchte die Gastfamilien entlasten und den Flüchtenden künftig ausreichend Wohnraum zur Verfügung stellen. Deshalb mietet die Stadt Kreuzlingen das ehemalige Hotel Bahnhof Post.

Seit dem 1. Juni sind Handwerker dabei, das Haus betriebsbereit zu machen. Mittlerweile erfüllt das Gebäude die sicherheitstechnischen Anforderungen, sodass eine Betriebsbewilligung ausgestellt werden konnte. Das ehemalige Hotel dient ausschliesslich als Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine und wird nicht als Hotel geführt. Die Belegung der 38 Zimmer erfolgt etagenweise. Erste Flüchtende wurden bereits dort untergebracht.

Wohnungsmarkt soll entlastet werden

In Kreuzlingen ist der günstige Wohnraum knapp. Diese Situation belastet auch andere Bevölkerungsgruppen, welche ebenfalls auf einen tiefen Mietzins angewiesen sind. Mit der Miete des Hotels möchte die Stadt den Wohnungsmarkt im niedrigen Preissegment entlasten.

TELE TOP hat sich das Hotel in Kreuzlingen angeschaut: 

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare