Pull down to refresh...
zurück

Frauenfeld kämpft gegen die Einsamkeit

Tausende Menschen der Stadt Frauenfeld sollen wieder zusammenwachsen. Die Thurgauer Hauptstadt wächst. Und mit ihr auch die Einsamkeit in den Wohnquartieren. Nun soll eine neue Methode die Leute wieder vereinen.

16.10.2019 / 17:53 / von: mba/vme
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stadtspaziergang soll die Frauenfelder Bevölkerung enger zusammen bringen. (Screenshot: TELE TOP)

Ein Stadtspaziergang soll die Frauenfelder Bevölkerung enger zusammen bringen. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Dérive» oder auf Deutsch: Die Kunst sich treiben zu lassen. So nennt sich die Lösung der Stadt Frauenfeld. Mit Hilfe von einem Würfel können die Bewohner ihr Zuhause auf eine spielerische Art und Weise neu entdecken.

Auch der Stadtpräsident selbst hat sich auf einen Rundgang gewagt und ist begeistert: «Obwohl ich tagtäglich in Frauenfeld unterwegs bin, hat mir dieser Weg eine neue Ecke in der Stadt gezeigt, welche ich bis anhin noch nicht kannte». Deshalb ruft der Stadtpräsident die Einwohner dazu auf, einen solchen Stadtrundgang durch Frauenfeld zu wagen.

Im Beitrag von TELE TOP begibt sich der Stadtpräsident Anders Stockholm auf eine Entdeckungsreise durch Frauenfeld:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare