Pull down to refresh...
zurück

Frauenfelder entwickelt App für Selbstmassagen

Gemütlich von Zuhause aus, sich selber oder dem Partner eine Massage geben. Das geht mit der App von Markus Benz ganz einfach. Der Thurgauer hat eine App entwickelt, die Erklärvideos für korrekte Massagen liefert.

18.01.2022 / 19:54 / von: sha/mle
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

video

Die Idee kam ihm während dem ersten Lockdown vor zwei Jahren. Wegen den Schutzmassnahmen musste der Frauenfelder seine Praxis schliessen. «Wenn ich nicht massieren kann, dann ist das für mich Schicht im Schacht», sagt der Thurgauer. Deswegen brauchte er einen Weg um auch während dem Lockdown Geld zu verdienen. Da kam ihm die Idee zur App.

Die Videos in der App hat er alle selber gedreht. Zu Beginn hat er noch alles selber finanziert. Doch dann hat er schnell gemerkt, dass er so nicht weiterkommt. Durch den Covid-Fond der Stadt Frauenfeld ist er dann an die nötigen Mittel gelangt, um die App mit der richtigen Qualität für die gewollte Reichweite zu entwickeln.

Der Fond der Stadt Frauenfeld ist für Unternehmen, die wegen der Coronapandemie in finanzielle Not geraten sind. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare