Pull down to refresh...
zurück

Gewitter überziehen das Openair Frauenfeld

Das Openair Frauenfeld ist auch dieses Jahr ausverkauft. Damit strömen jeden Tag rund 50'000 Musikfans auf die Grosse Allmend. Der Regen macht ihnen zwar das Leben schwer, viele wissen sich aber zu helfen.

12.07.2019 / 19:17 / von: sbr/dfe/abl
Seite drucken Kommentare
0
Die Festivalbesucher wissen sich mit Blachen und Pavillons gegen den Regen zu helfen. (Screenshot: TELE TOP/Daniel Fernandez)

Die Festivalbesucher wissen sich mit Blachen und Pavillons gegen den Regen zu helfen. (Screenshot: TELE TOP/Daniel Fernandez)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitagabend sind dunkle Wolken über das Festgelände des Openair Frauenfeld gezogen. SRF Meteo warnte vor Gewittern mit Hagelgefahr und Sturmböen. Davor wurden die Musikfans jedoch grösstenteils verschont.

Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat es zum Teil stark geregnet, was für viele wenig Schlaf bedeutete. Auch heute Freitag regnete es zeitweise heftig. Plastiksäcke, Blachen und Klebeband sind überall zu sehen. Die Musikfans am Openair Frauenfeld versuchen ihre Zelte und Pavillons wasserdicht zu machen - nicht immer mit Erfolg.

Aber auch durchnässte Kleider und dunkle Wolken können die Stimmung der Musikfans nicht trüben. Die Freude darüber, ihre Lieblingskünstler zu sehen, ist grösser.

Hier geht's zur Bildergalerie des zweiten Festivaltags.

Im TELE TOP-Beitrag ist die regnerische aber trotzdem gute Stimmung zu sehen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare