Pull down to refresh...
zurück

Gewitter und Hagel in der Ostschweiz

In der Nacht auf Donnerstag ist ein Gewitter durch die Ostschweiz gezogen. Es war in der Nacht teilweise sehr nass und blitzte gehörig.

20.06.2019 / 04:45 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
In der Nacht auf Donnerstag blitzte es in der Ostschweiz teils minutenlang (Symbolbild: pixabay.com/Oimheidi)

In der Nacht auf Donnerstag blitzte es in der Ostschweiz teils minutenlang (Symbolbild: pixabay.com/Oimheidi)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Wetterstationen haben am Mittwoch war heftigen Regenfällen und Gewittern in der Ostschweiz gewarnt. Diese Prognosen haben sich bestätigt. Bereits gegen 22 Uhr hat es im Raum St.Gallen gehagelt und starke Böen sind durch das Gebiet gezogen. Später ist das Unwetter Richtung Bodensee gezogen.

In den sozialen Medien hat es spektakuläre Bilder von Blitzen über dem Bodensee. Mehrere Minuten lang hielt sich die Gewitterzelle über dem See auf.

Die Warnungen haben nicht zu viel versprochen: Blitzspektakel überm See @Schwaebische @Vorarlberg @radio7 @bayern3 @uwz_de @Skywarn_DE @severeweatherEU @Kachelmannwettr @Wetterring @Wetterlounge @StormHour @SturmarchivCH @FreiburgerJungs @meteoschweiz @srfmeteo @meteocentrale pic.twitter.com/xCX7zMDibV

— Andreas Prasch (@AndiP_H2O) 19. Juni 2019

Grössere Schäden durch das Unwetter waren zunächst nicht bekannt. Bei der Kantonspolizei St.Gallen heisst es auf Anfrage von RADIO TOP, ein umgestürzter Baum sei gemeldet worden und ein Keller voller Wasser. Im Kanton Thurgau gingen bis am frühen Donnerstagmorgen keine Schadensmeldungen ein. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare