Pull down to refresh...
zurück

Grosse Nachfrage nach Impfungen: Thurgau baut Kapazitäten aus

Der Kanton Thurgau reagiert auf die steigende Nachfrage nach Covid-Impfungen: Im Impfzentrum Weinfelden werden die Walk-In-Kapazitäten erhöht. Somit werden täglich bis zu 350 zusätzliche Impftermine angeboten.

10.09.2021 / 17:38 / von: lju/sda
Seite drucken Kommentare
0
Das kantonale Impfzentrum in Weinfelden TG hat die Kapazität erhöht - auch für Spontanimpfungen. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Das kantonale Impfzentrum in Weinfelden hat die Kapazität erhöht - auch für Spontanimpfungen. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kanton Thurgau reagiert auf die steigende Nachfrage nach Covid-Impfungen: Im kantonalen Impfzentrum in Weinfelden werden die Kapazitäten erhöht und die Öffnungszeiten bei den Walk-in-Impfungen ausgebaut.

In den letzten zwei Wochen habe die Nachfrage nach Impfungen gegen Covid-19 deutlich zugenommen, schrieb der Fachstab Pandemie des Kantons Thurgau am Freitag in einer Mitteilung. Seit vergangenem Mittwoch sind deshalb im Impfzentrum Weinfelden statt sechs neu sieben, teils sogar acht Impfspuren für Fixtermine geöffnet. Ausserdem wurden die Öffnungszeiten abends um eine Stunde verlängert.

Dies erhöht das Impfangebot pro Tag von rund 450 auf rund 700 bis 800 Impfungen. Die festen Termine hätten den Vorteil, dass keine Wartezeiten im Impfzentrum entstünden.

Auch beim Walk-in-Impfangebot wurde auf den grossen Andrang reagiert. Um die Wartezeiten zu verkürzen, wird auch hier der Betrieb verlängert, wie es weiter heisst. Ab dem kommenden Montag beginnen die Spontanimpfungen in Weinfelden bereits zwei Stunden früher. Weiterhin im Einsatz ist der Impfbus.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare