Pull down to refresh...
zurück

Gülle verschmutzt Bäche und Thur bei Bischofszell

Am Freitagnachmittag hat in Schweizersholz Gülle zwei Bäche und die Thur verschmutzt. Die Feuerwehr musste die Bäche unter anderem mit Frischwasser spülen.

25.05.2019 / 16:25 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Die Feuerwehr musste in Schweizersholz wegen eines Gülleunfalls zwei Bäche sperren und reinigen. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Feuerwehr musste in Schweizersholz wegen eines Gülleunfalls zwei Bäche sperren und reinigen. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Feuerwehr musste in Schweizersholz wegen eines Gülleunfalls zwei Bäche sperren und reinigen. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Feuerwehr musste in Schweizersholz wegen eines Gülleunfalls zwei Bäche sperren und reinigen. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In Schweizersholz ist es am späten Freitagnachmittag zu einem Gülleunfall gekommen. Dabei kam es bei einem Landwirtschaftbetrieb zu einer Verstopfung eines Gülleschachts, schreibt die Kantonspolizei Thurgau.

In der Folge flossen rund 50 Kubikmeter Gülle auf die Strasse und über Schächte in zwei Bäche und die Thur. Die Feuerwehr Bischofszell errichtete am Brugglertobelbach und am Sangebach Sperren und spülte die Bäche mit Wasser.

Eine Spezialfirma reinigte die Strasse und pumpte die betroffenen Schächte aus. Der Sachschaden sowie die Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt können noch nicht abgeschätzt werden. Die Abklärungen dazu laufen noch.

Neben der Polizei und der Feuerwehr waren auch ein Funktionär des Thurgauer Amts für Umwelt sowie ein Fischereiaufseher vor Ort.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare