Pull down to refresh...
zurück

Gülle von Schweinen hat Fischsterben in Wuppenau verursacht

Anfang Mai kam es beim Dorfbach zwischen Wuppenau und Zuzwil zu einem grösseren Fischsterben. Jetzt ist die Ursache bekannt: Schweinegülle hat das Wasser verunreinigt.

12.07.2019 / 06:30 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Schweinegülle hat ein Fischsterben im Dorfbach verursacht. (Symbolbild: Pixabay.com/adege)

Schweinegülle hat ein Fischsterben im Dorfbach verursacht. (Symbolbild: Pixabay.com/adege)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Anfang Mai ist eine grössere Menge an Fischen im Dorfbach zwischen Wuppenau und Zuzwil verendet. Ein Passant hatte damals die toten Fische entdeckt und der Polizei gemeldet.

Nun ist die Ursache bekannt. Laut dem «St.Galler Tagblatt» sei Schweinegülle durch ein Loch in der Grubenwand einer Güllengrube in ein Dachabwasserrohr geflossen und danach über eine Drainageleitung einer Strasse in den Bach gelangt. 

Das Loch sei mittlerweile wieder geschlossen und das Wasser gereinigt, dennoch werde die Rückkehr der Fische erst im Frühjahr 2020 erwartet, heisst es im Bericht des «St.Galler Tagblatt» weiter.

Trotz dem Massensterben der Fische und des entstandenen Schadens von 10'000 Franken könne dem Betreiber der Güllengrube strafrechtlich kein relevantes Verschulden nachgewiesen werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare