Pull down to refresh...
zurück

Haus in Itaslen TG nach Grossbrand unbewohnbar

Am Mittwochmorgen ist in Itaslen im Kanton Thurgau ein Haus in Brand geraten. Zwei Bewohner konnten sich selbst aus den Flammen retten. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird aktuell auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

12.01.2022 / 13:00 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Am Mittwochmorgen ist in Itaslen im Kanton Thurgau ein Haus in Brand geraten. (Bild: BRK News)

Am Mittwochmorgen ist in Itaslen im Kanton Thurgau ein Haus in Brand geraten. (Bild: BRK News)

Die beiden Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. (Bild: BRK News)

Die beiden Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. (Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

(Bild: Kantonspolizei Thurgau)

(Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In der zu Bichelsee-Balterswil gehörenden Ortschaft Itaslen TG ist am Mittwochvormittag ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Die beiden Bewohner konnten sich rechtzeitig retten. Die Liegenschaft wurde komplett zerstört

Gegen 9:30 Uhr hatte die Bewohnerin der Liegenschaft an der Alte Landstrasse den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hätten bereits Flammen aus dem Dach und der Fassade geschlagen, teilte die Thurgauer Polizei mit. Danach wurde das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht.

Der 75-jähriger Bewohner konnte das Haus selbständig verlassen. Ein Passant half der 69-jährigen Bewohnerin, damit sie sich über ein Fenster ins Freie retten konnte. Beide Bewohner suchten wegen der eingeatmeten Rauchgase selbständig einen Arzt auf. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Die Brandursache wird noch abgeklärt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare