Pull down to refresh...
zurück

Im Kanton Thurgau wird Medizinalhanf geerntet

Wer durch Bürglen, Sulgen oder Kradolf im Kanton Thurgau fährt, dem steigt im Herbst der Hanfgeruch in die Nase. In dieser Region wird derzeit Hanf geerntet.

16.10.2019 / 13:22 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Die Erntehelfer kommen aus der ganzen Welt, um auf den Hanffeldern zu arbeiten. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

Die Erntehelfer kommen aus der ganzen Welt, um auf den Hanffeldern zu arbeiten. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

Die RADIO TOP Moderatorin Angela Haas berichtet von der Hanfernte in Sulgen. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

Die RADIO TOP Moderatorin Angela Haas berichtet von der Hanfernte in Sulgen. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

Erntehelfer müssen eine gewisse körperliche Fitness mitbringen. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

Erntehelfer müssen eine gewisse körperliche Fitness mitbringen. (Bild: RADIO TOP/Angela Haas)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Legaler Medizinalhanf ist eine Trendpflanze. Sie ist klar zu unterscheiden vom verbotenen Drogenhanf. Sobald der THC-Gehalt der Pflanze ein Prozent überschreitet, darf sie in der Schweiz nicht mehr legal angepflanzt werden. Aus der Hanfpflanze werden nach der Ernte Salben, Extrakte und Tinkturen gewonnen.

Im TOP-Land ist der Hanf im Oktober reif für die Ernte. Von Kradolf bis Sulgen werden dann auf grossen Hanffeldern mehrere Tonnen Cannabis geerntet.

RADIO TOP hat beim Hanffeld in Sulgen vorbeigeschaut und Mitgründer der Medropharm, Mike Toniolo, gefragt, was man als Erntehelfer alles mitbringen muss:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare