Pull down to refresh...
zurück

Im Kanton Turgau sind die AHV- und IV-Ausgaben gestiegen

Das Sozialversicherungszentrum Thurgau SVZ hat im vergangenen Jahr mehr als 1.3 Milliarden Franken an Leistungen ausbezahlt. Dabei sind alleine die AHV-Ausgaben um knapp 4.8 Prozent und die IV-Ausgaben um knappe 6.6 Prozent gestiegen.

24.05.2024 / 16:32 / von: ast
Seite drucken Kommentare
0
Die AHV- und IV-Ausgaben sind im Kanton Thurgau angestiegen. (SYMBOLBILD: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die AHV- und IV-Ausgaben im Kanton Thurgau sind angestiegen.(SYMBOLBILD: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die eingenommenen Versicherungsbeiträge beliefen sich 2023 auf über 576 Millionen Franken. Das ist eine Zunahme von fast 3.2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Ausgaben sind im letzten Jahr gestiegen, weil es auch bei den AHV-Leistungsbezügerinnen und IV-Bezügern eine Zunahme vom gesamthaft gut 4.3 Prozent gab, wie das Sozialversicherungszentrum Thurgau schreibt. Die Zunahme bei den AHV-Bezügern ist auf die geburtenstarken Jahrgänge, die nun ins AHV-Rentenalter eintreten, zurückzuführen. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare