Pull down to refresh...
zurück

Im Thurgau: Eine Fundstelle von nationaler Bedeutung

Vor 50 Jahren war auf der Höhensiedlung Waldi ein Tonabbau geplant. Doch statt Ton fanden die Arbeiter eine archäologische Sensation.

09.10.2019 / 17:24 / von: rof
Seite drucken Kommentare
0
In den 60er-Jahren haben die Ausgrabungen begonnen. (Bild: Amt für Archäologie TG)

In den 60er-Jahren haben die Ausgrabungen begonnen. (Bild: Amt für Archäologie TG)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Höhensiedlung Waldi zwischen Toos und Mettlen im Kanton Thurgau ist ein Zeitzeuge von verschiedenen prähistorischen Siedlungsplätzen. Während mehreren tausend Jahren lebten Menschen auf dem Plateau geschützt von einer Festung.

Vor 50 Jahren fanden Arbeiter per Zufall verschiedene Fundobjekte aus der Frühbronzezeit bis ins Spätmittelalter.

Im Interview mit TELE TOP erzählen die Archäologen Simone Benguerel und Hansjörg Brem was vor 4000 Jahren auf dem Plateau passiert ist:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare