Pull down to refresh...
zurück

Ja zum Kreuzlinger Stadthaus: Fünf Stimmen machen den Unterschied

In Kreuzlingen kann ein neues Stadthaus gebaut werden: 50.06 Prozent der Stimmberechtigten hiessen den Baukredit von 47.5 Millionen Franken für das Gesamtprojekt gut. Nur fünf Stimmen machtenden Unterschied aus.

27.11.2016 / 13:51
Seite drucken Kommentare
0
Visualisierung des neuen Stadthauses (Bild: kreuzlingen.ch)

Visualisierung des neuen Stadthauses (Bild: kreuzlingen.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach mehreren Planungsanläufen kann das neue Stadthaus zusammen mit einer öffentlichen Tiefgarage und der Gestaltung der Festwiese jetzt realisiert werden. 50.06 Prozent der Kreuzlinger Stimmberechtigten haben Ja zum Kreditbegehren über 47.5 Millionen Franken gesagt. Von den insgesamt 8439 Stimmberechtigten hiessen die Vorlage 2068 gut, 2063 lehnten sie ab. 52 Stimmzettel waren leer und 73 ungültig. Die Stimmbeteiligung betrug laut einer Mitteilung der Stadt Kreuzlingen 50.4 Prozent.

Bewilligt haben die Stimmberechtigten mit 3249 Ja-Stimmen oder 79.6 Prozent zu 834 Nein-Stimmen zudem einen jährlich wiederkehrenden Beitrag von 380'000 Franken für den Betrieb der drei Institutionen Seemuseum, Museum Rosenegg und Planetarium-Sternwarte. Damit wird der schon heute ausgerichtete Unterstützung um 265'000 Franken erhöht. Gleichzeitig werden die drei Institutionen enger zusammenarbeiten und die Marke «Kreuzlinger Museen» bilden. Die Stimmbeteiligung betrug 49.7 Prozent.

Mit 86.9 Prozent gutgeheissen wurde auch das Budget 2017 der Stadt Kreuzlingen. Es weist einen Aufwandüberschuss von CHF 1 Mio. und Nettoinvestitionen von CHF 12.2 Mio. bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 66 Prozent aus. 3473 stimmten dem Budget zu, 522 lehnten es ab, 102 Stimmzettel waren leer und 63 ungültig. Die Stimmbeteiligung betrug 49.3 Prozent. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare