Pull down to refresh...
zurück

Jauchewagen kippt in Schlatt TG und verliert 4'000 Liter Gülle

In Schlatt im Kanton Thurgau ist ein Jauchewagen umgekippt. Rund 4'000 Liter Gülle liefen aus. Die Feuerwehr konnte die Jauche mit einer Sperre auffangen.

26.10.2021 / 17:30 / von: sda/mma
Seite drucken Kommentare
2
Am Montag kippte in Schlatt TG ein Jauchewagen. Es flossen rund 4000 Liter Gülle aus. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Am Montag kippte in Schlatt TG ein Jauchewagen. Es flossen rund 4000 Liter Gülle aus. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Montag hat ein umgekippter Jauchewagen in Schlatt TG rund 4'000 Liter Gülle verloren. Personen wurden keine verletzt. Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte die ausgelaufene Jauche mit einer Sperre aufgefangen und abgesaugt werden.

Ein 61-jähriger Mann war kurz nach 17:30 Uhr mit seinem Traktor und angehängtem Jauchewagen auf einem abfallenden Feldweg in Richtung Buchbergstrasse unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei versagten dabei die Bremsen.

Der Lenker steuerte die Komposition deshalb auf ein angrenzendes Feld, wo der Jauchewagen kippte und rund 4'000 Liter Gülle ausflossen, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der Sachschaden beträgt rund 4'000 Franken.

Beitrag erfassen

Landmaschinenmechaniker
am 27.10.2021 um 21:44
Alle 2 Jahre, wenn das Verkehrsamt ihre Arbeit würde machen
corbeau
am 26.10.2021 um 18:45
Wie regelmässig müssen denn Bauern solche Gefährte bei der MFK Kontrolle vorführen?Bremsen versagen? Kann doch nicht sein.