Pull down to refresh...
zurück

Jetzt soll wieder Ruhe einkehren: PH Thurgau erhält neuen Rektor

Der Hochschulrat der pädagogischen Hochschule Thurgau hat den Dozenten Matthias Fuchs als neuen Prorektor gewählt. Fuchs folgt auf Matthias Begemann, der im Herbst entlassen worden ist. Die Details der Entlassung sind weiter unklar.

15.05.2019 / 06:10 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Nach langer Suche wurde eine neuer Prorektor für die pädagogische Hochschule Thurgau gefunden. (Screenshot: TELE TOP)

Nach langer Suche wurde eine neuer Prorektor für die pädagogische Hochschule Thurgau gefunden. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Prorektor der Pädagogischen Hochschule Thurgau, Matthias Begemann, wurde im November 2018 per sofort freigestellt. Laut Hochschulrat ist es damals zu «unüberbrückbaren Differenzen» gekommen.

Der Fall sorgte für grosses Aufsehen und hatte eine Untersuchung der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission GFK zur Folge. Diese bemängelte in einem ersten Bericht vor allem die Kommunikation der PH Thurgau. Wieso es zur Freistellung gekommen sei und ob diese gerechtfertigt war, war nicht Teil der Untersuchung. 

Nun ist nach langer Suche ein neuer Prorektor gefunden worden. Die «Thurgauer Zeitung» berichtet, dass der Hochschulrat den langjährigen Dozenten und Studiengangleiter Matthias Fuchs als neuen Prorektor und Nachfolger von Matthias Begemann gewählt hat. 

Weiter heisst es, dass Fuchs Stellvertreter des entlassenen Prorektors war und zu denjenigen Dozenten gehörte, die sich nach der Entlassung von Begemanns für eine Untersuchung der Vorgänge rund um die Freistellung einsetzte. Zudem vertrete er eine ähnliche Meinung wie Begemann. Der Hochschulrat sehe die Wahl von Fuchs als Chance für alle und hoffe, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare