Pull down to refresh...
zurück

Durchzogene Bilanz der Jugendherbergen zur diesjährigen Saison

Jugendherbergen sind für viele Jugendliche eine günstige Alternative zum Hotel. Doch auch die Schweizer Jugendherbergen sind von der Krise gezeichnet. Einzeln erholen sich die Buchungszahlen, so beispielsweise in der Jugendherberge in Romanshorn TG.

21.10.2021 / 18:05 / von: jis
Seite drucken Kommentare
0
In diesem Jahr blieben die Betten häufiger leer in den Jugendherbergen. (z.V.g, André Eisele)

In diesem Jahr blieben die Betten häufiger leer in den Jugendherbergen. (z.V.g, André Eisele)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Trotz anhaltender Pandemielage und einem verregneten Sommer ziehen Gabrielli Ramaj und seine Frau Arlinda von der Jugendherberge Romanshorn mit rund 6'300 Übernachtungen eine gute Bilanz in dieser Saison. «Das Virus machte uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Zuerst mit Absagen der Schullager und anschliessend mit der Zertifikatspflicht», sagt er im Interview mit RADIO TOP. Der verregnete Sommer habe ebenfalls seinen Teil dazu beigetragen. Trotzdem war es gegenüber 2020 möglich, die Übernachtungszahlen um über 1'000 Übernachtungen zu steigern.

«Weil die internationalen Gäste ausblieben, standen die Betten leer»

Auch bei den Jugendherbergen gelten Schutzmassnahmen. Trotzdem bleiben die Schweizer Jugendherbergen für alle Gäste für die Übernachtung offen und zugänglich. In den Innenräumen gelten teilweise Zugangsbeschränkungen für Gäste ohne Covid-Zertifikat. Da das internationale Geschäft ausblieb, waren die Jugendherbergen weniger besucht als vor der Pandemie. Das bemerkte der Marketingleiter der Schweizer Jugendherbergen, Andre Eisele: «Weil die internationalen Gäste ausblieben, standen die Betten leer». Die Schweizer Jugendherbergen würden sich langsam erholen. «Wir konnten in diesem Jahr einiges mehr an Schweizer Gästen beherbergen. Was allerdings nicht heisst, dass wir in diesem Jahr ein grosses Plus geschrieben hätten», so Eisele weiter.

Im Beitrag von RADIO TOP erklärt Andre Eisele die aktuelle Situation rund um die Schweizer Jugendherbergen:

Audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare