Pull down to refresh...
zurück

Kandidaten für Thurgauer Regierungsrat im Portrait

Vier bisherige wollen ihren Sitz im Thurgauer Regierungsrat verteidigen und drei neue Kandidaten wollen den freien Sitz erobern. RADIO TOP stellt die Kandidierenden vor.

05.03.2020 / 08:00 / von: vsa/mle
Seite drucken Kommentare
0
Die Kandidierenden für den Thurgauer Regierungsrat. V.l.n.r: Karin Bétrisey (Grüne), Ueli Fisch (GLP), Urs Martin (SVP), RADIO TOP-Redaktorin Sarah Frattaroli, Cornelia Komposch (SP), Carmen Haag (CVP), Walter Schönholzer (FDP) und Monika Knill (SVP). (Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

Die Kandidierenden für den Thurgauer Regierungsrat. V.l.n.r: Karin Bétrisey (Grüne), Ueli Fisch (GLP), Urs Martin (SVP), RADIO TOP-Redaktorin Sarah Frattaroli, Cornelia Komposch (SP), Carmen Haag (CVP), Walter Schönholzer (FDP) und Monika Knill (SVP). (Bild: RADIO TOP/Marija Lepir)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bei der Gesamterneuerungswahl für die Thurgauer Regierung müssen alle Regierungs-Sitze neu besetzt werden. Nach der Wahl von SVP-Regierungsrat Jakob Stark in den Ständerat, ist einer der Sitze frei. Die vier bisherigen Regierungsräte Carmen Haag (CVP), Monika Knill (SVP), Cornelia Komposch (SP) und Walter Schönholzer (FDP) treten nochmals an. Den freien Sitz verteidigen will die SVP mit Urs Martin. Die Grünen greifen mit Karin Bétrisey an, die Grünliberalen wollen den Sitz mit Ueli Fisch erobern.

RADIO TOP stellt jeden Kandidaten in einem Portrait vor. 

Die Bisherigen

 data-htmlarea-file-uid=

  Carmen Haag

  CVP

 data-htmlarea-file-uid=

 

  Monika Knill

  SVP

 

 data-htmlarea-file-uid=

 

  Cornelia Komposch

  SP

 

 data-htmlarea-file-uid=

 

  Walter Schönholzer

  FDP

 

Die Neuen
 data-htmlarea-file-uid=

  Urs Martin

  SVP

 data-htmlarea-file-uid=

  Karin Bétrisey

  Grüne

 data-htmlarea-file-uid=

  Ueli Fisch

  GLP

An der

-zur-regierungsratswahl-im-kanton-thurgau-00129083/" class="external-link-new-window">Podiumsdiskussion von RADIO TOP und TELE TOP

haben sich die Kandidierenden einen Schlagabtausch geliefert. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare