Pull down to refresh...
zurück

Kanton stellt Strategie «Thurgau 2040» vor

Ein Jahr hat sich die Thurgauer Regierung gegeben, um für den Kanton Thurgau eine Vision und Strategie bis 2040 zu entwickeln. Basis für die Strategie 2040 bilden verschiedene Statistiken, Studien und Interviews.

20.03.2019 / 13:35 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Regierungsrat stellt die Strategie «Thurgau 2040» vor. (Bild: RADIO TOP/Ruetsch Menzi)

Der Regierungsrat stellt die Strategie «Thurgau 2040» vor. (Bild: RADIO TOP/Ruetsch Menzi)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwoch hat der Regierungsrat des Kantons Thurgau seine Strategie «Thurgau 2040» präsentiert. Diese soll als Grundlage für die Zukunftsplanung im Kanton dienen. Laut Mitteilung sei diese Strategie das erste ganzheitliche und langfristige Instrument für eine gemeinsame Sicht auf den den Kanton Thurgau der Zukunft.

Der Kanton will sich als «andersartiger exklusiver Lebens-, Wirrtschafts- und Kulturraum am Bodensee» positionieren. Damit wird der Schwerpunkt zukünftig auf das Wohnen und die Wirtschaft gelegt. Laut Mitteilung wolle sich der Kanton Thurgau zu einem exklusiven Lebens- und Kulturraum entwicklen, ein kraftvoller Wirtschaftsstandort werden sowie ein Bindeglied zwischen Zürich, der Ostschweiz und den Grenzregionen sein. 

Die Strategie wurde während einem Jahr in einem mehrstufigen Prozess entwickelt. Dazu wurden Statistiken, Standortstudien, Prognosen, und Zukunftsstrategien und -konzepte verwendet. Zusätzlich hat die Regierung Telefoninterviews mit ausgewählten Vertretern aus Wirtschaft, Landwirtschaft, Gemeinden, Gesundheitswesen, Tourismus, Bildung, Kultur und dem Umfeld des Kantons geführt. In Strasseninterviews wurde die Bevölkerung nach ihrer Meinung gefragt. 

Wie der Kanton Thurgau in 20 Jahren aussehen soll, im RADIO TOP Beitrag:

audio

 

Cornelia Komposch, die Präsidentin des Regierungsrats Thurgau hebt im Beitrag von TELE TOP, die Stärken des Kantons Thurgau hervor: 

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare