Pull down to refresh...
zurück

Kanton Thurgau ermöglicht Impfung ohne Termin

An vier Donnerstagen ab dem 15. Juli 2021 kann sich die Thurgauer Bevölkerung ohne Anmeldung in Weinfelden impfen lassen. Mitzubringen sind die Krankenversicherungskarte sowie die Identitätskarte oder der Pass.

09.07.2021 / 09:09 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
An vier Donnerstagen ab dem 15. Juli 2021 kann sich die Thurgauer Bevölkerung ohne Anmeldung in Weinfelden impfen lassen. (Archivbild: Keystone/dpa/Sven Hoppe)

An vier Donnerstagen ab dem 15. Juli 2021 kann sich die Thurgauer Bevölkerung ohne Anmeldung in Weinfelden impfen lassen. (Archivbild: Keystone/dpa/Sven Hoppe)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach «guten Erfahrungen in anderen Kantonen» bietet das kantonale Impfzentrum in Weinfelden versuchsweise «Walk-in»-Impfungen an. An vier Donnerstagen vom 15. Juli bis und mit 5. August 2021 können sich impfwillige Personen ab 12 Jahren spontan zwischen 16 und 20 Uhr zur Impfung melden. Das teilt der Fachstab Pandemie des Kantons Thurgau mit.

Die persönlichen Daten werden anhand der Krankenversicherungskarte und des Identitätsausweises vor Ort erfasst, anschliessend erfolgt direkt die erste Impfung. Ebenso wird ein zweiter Impftermin fixiert.

Je nach Andrang sei mit Wartezeiten zu rechnen. Stösst das Walk-in-Angebot auf Resonanz, will der Kanton es voraussichtlich über die Sommerferien hinaus verlängern. Im Kanton Schaffhausen zum Beispiel habe sich gezeigt, dass gerade auch ältere Personen froh sind, sich ohne elektronische Anmeldung impfen lassen zu können.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare