Pull down to refresh...
zurück

Kathrin Mancuso schafft den Sprung in den Steckborner Stadtrat

Die parteilose Kathrin Mancuso ist in den Steckborner Stadtrat gewählt worden. Ihr Mitstreiter Jack Rietiker scheidet somit aus. Doch der Stadtrat ist trotz Mancusos Wahl noch nicht komplett.

25.10.2020 / 14:15 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Der Stadtrat wird von der parteilosen Kathrin Mancuso verstärkt. Komplett ist der Stadtrat aber noch nicht. (Screenshot: TELE TOP)

Der Stadtrat wird von der parteilosen Kathrin Mancuso verstärkt. Komplett ist der Stadtrat aber noch nicht. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kathrin Mancuso schafft den Sprung in den Steckborner Stadtrat. Die parteilose ist im zweiten Wahlgang mit knapp 200 Stimmen Vorsprung gewählt worden, wie die Stadt mitteilt. Der ebenfalls parteilose Jack Rietiker scheidet damit aus. Allerdings ist der Steckborner Stadtrat damit weiterhin nicht komplett. Denn Vize-Stadtpräsidentin Michaela Dähler hat Mitte Oktober ihren Rücktritt angekündigt.

Bei Dählers Rücktrittsankündigung war vorerst nicht klar, weshalb sie ihren Posten räumt. Auf Nachfrage hat sie dann eine eigene Version der Ankündigung geschickt. In dieser macht Dähler deutlich: Es gebe gravierende Mängel bei der Amtsführung von Stadtpräsident Roman Pulfer. Vor Dähler hat im Mai bereits Stadtrat Gregor Rominger seinen Posten geräumt. Diesen Posten übernimmt jetzt Kathrin Mancuso. Wer Michaela Dählers Nachfolge antritt, wird erst im Januar gewählt. 

TELE TOP hat sich nach der Wahl mit der neuen Stadträtin Kathrin Mancuso und dem amtierenden Stadtpräsidenten Roman Pulfer unterhalten:

Video 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare