Pull down to refresh...
zurück

Kreuzlinger Seeufer nach Party vermüllt

Mehrere Harassen mit leeren Bierflaschen und sogar ein Sofa, haben Anfang Woche Nachtschwärmer in Kreuzlingen am See liegen lassen. In einer Facebook-Gruppe sorgen die Bilder für Aufregung und die User verdächtigen Deutsche.

19.05.2021 / 20:29 / von: avi/mle
Seite drucken Kommentare
1
Mehrere Harassen mit leeren Bierflaschen und sogar ein Sofa, haben Anfang Woche Nachtschwärmer in Kreuzlingen am See liegen lassen. In einer Facebook-Gruppe sorgt das für dicke Luft. (Screenshot: TELE TOP/Facebook)

Mehrere Harassen mit leeren Bierflaschen und sogar ein Sofa, haben Anfang Woche Nachtschwärmer in Kreuzlingen am See liegen lassen. In einer Facebook-Gruppe sorgt das für dicke Luft. (Screenshot: TELE TOP/Facebook)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

«Es ist uns auch aufgefallen, dass immer mehr hier an den See kommen, aber das sind nicht nur Deutsche sondern auch Einheimische», sagt der Kreuzlinger Stadtrat Thomas Beringer (EVP). Das Alkoholverbot am Konstanzer Seeufer hat die Stadt vergangenen Freitag aufgehoben. Das Versammlungsverbot bleibt jedoch bestehen. Dies verführt die Leute dazu, ans Kreuzlinger Seeufer zu kommen.  

Die Thurgauer Kantonspolizei und Grenzwache mussten das Partyvolk aus dem Kreuzlinger Seeburgpark verweisen. Um 22 Uhr war es dann wieder ruhig. Liegen geblieben sind Fastfood-Verpackungen, Bierflaschen und sogar ein Sofa. «So wie es in den Sozialen Medien dargestellt wird, überwerte ich nicht. Es ist aber eine Sauerei, dass muss ich sagen», sagt Beringer.

Eine Zusammenarbeit mit Konstanz wird es zukünftig nicht geben. Zumindest ist der Platz im Seeburgpark wieder sauber.

Im Interview mit TELE TOP sprechen der Kreuzlinger Stadtrat Thomas Beringer (EVP) und der Konstanzer Werkhofleiter Herbert Munjak über das Littering am Seeufer:

video

Beitrag erfassen

Vanselow
am 20.05.2021 um 18:30
Mit der Feier habe ich kein Problem. Warum aber verdammt nochmal kann man seinen Müll nicht wieder mitnehmen??? Die Leute waren ja auch nicht zu schwach das Material auf die Fete zu bringen. Bin gespannt wie SIE dereinst ihre Kinder erziehen