Pull down to refresh...
zurück

Leimbach: Fahrunfähiger verursacht Selbstunfall

In der Nacht zum Samstag verursachte ein 26-jähriger Autofahrer in Leimbach einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Der Fahrzeugführer wurde durch die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau als fahrunfähig beurteilt.

18.05.2024 / 13:03 / von: Kapo Thurgau / rka
Seite drucken Kommentare
0
Der Autofahrer wurde als fahrunfähig beurteilt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Der Autofahrer wurde als fahrunfähig beurteilt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 26-jähriger Autofahrer war kurz nach 2.30 Uhr auf der Hauptstrasse von Mattwil in Richtung Leimbach unterwegs. Aufgrund einer nicht näher zu spezifizierenden Ursache verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Strasse ab und kollidierte im Wiesland mit Randleitpfosten und einem Weidezaun.

Hoher Sachschaden

Beim Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt einige tausend Franken. Der Fahrzeugführer wurde durch die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau als fahrunfähig beurteilt. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Schweizer eine Blutentnahme und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare