Pull down to refresh...
zurück

«Man konnte sich mit jedem Anliegen an Rainer wenden»

Er war fast 20 Jahre lang Staatsschreiber des Kantons Thurgau: Rainer Gonzenbach. In der Nacht auf Montag erlag er seinem Krebsleiden. Langjährige Weggefährten nehmen Abschied vom Thurgauer Staatsmann.

12.02.2020 / 12:52 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Gonzenbach verstarb in der Nacht auf Montag. (Screenshot: TELE TOP)

Gonzenbach verstarb in der Nacht auf Montag. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Dienstag wurde die traurige Nachricht bekannt, dass in der Nacht auf Montag der langjährige Thurgauer Staatsschreiber Rainer Gonzenbach seinem Krebsleiden erlag. Rainer Gonzenbach war seit dem Jahr 2000 Staatsschreiber des Kantons Thurgau und war damit in den vergangenen zwei Jahrzehnten der Stabschef des Regierungsrats und sein juristisches Gewissen.

Im Beitrag von RADIO TOP nehmen Weggefährten von Gonzenbach Abschied:

audio

Am Mittwoch gedachte der Thurgauer Kantonsrat des Verstorbenen mit einer Schweigeminute. Der sonst so lebhafte Saal blieb stumm. Der Respekt gegenüber Gonzenbach war spürbar. Er genoss grosses Ansehen bei seinen Kolleginnen und Kollegen. Doch nicht nur wegen seiner Arbeit wurde Gonzenbach geschätzt, sondern auch als Mensch.

Gonzenbach sei ein begnadeter Dichter gewesen und habe ein geheimes Gesangstalent gehabt, erzählt beispielsweise der Turi Schallenberg von der SP.

Auch CVP-Kantonsrätin Katrin Bünter erinnert sich gern an Gonzenbach. Er sei privat ein sehr freundlicher und «aufgestellter» Mensch gewesen, so Bünter. «Man konnte sich mit jedem Anliegen an ihn wenden», erzählt Bünter weiter. Sie sei sehr traurig, dass er so früh gehen musste.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare