Pull down to refresh...
zurück

Michael Friess will «Brot-Chef 2019» werden

Beim diesjährigen Wettbewerb in Kriens steht der Frauenfelder Bäckermeister Michael Friess im Finale um den Titel «Brot-Chef 2019». Am Freitag muss er die Jury von seinen Urdinkel-Kreationen überzeugen.

17.09.2019 / 19:19 / von: mma/cob
Seite drucken Kommentare
0
Michael Friess freut sich auf den Wettkampf. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

Michael Friess freut sich auf den Wettkampf. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Sein Umfeld hat Michael Friess dazu bewogen, sich für den Wettbewerb des Schweizer Bäckerei- und Konditorei-Verbands anzumelden. Ausserdem sagte ihm das diesjährige Thema «Urdinkel» zu. Seine Bäckerei «Sonne-Beck» in Frauenfeld hat bereits diverse Produkte aus der Getreidesorte im Angebot und reagiert so auf die steigende Nachfrage der Kunden: «Urdinkel ist beliebt, weil er eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Weizenprodukt ist», so Friess.

Der Backstubenleiter ist stolz, im Wettbewerb soweit gekommen zu sein und hofft, dass seine Erfahrung in der Branche ihm zu Sieg verhelfen wird. So kurz vor dem Finale wiederholt er seine geheimen Rezepte und perfektioniert diese, um der Jury am Freitag seine Urdinkel-Produkte präsentieren zu können.

Bei der Vorbereitung auf das Finale hat TELE TOP Michael Friess in seiner Backstube besucht:
video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare