Pull down to refresh...
zurück

Mit dem Frost beginnt das Zittern der Bauern um ihre Ernte

Mit dem Schnee und den frostigen Temperaturen in der Nacht ist der Winter zurückgekommen. Die Bauern müssen somit um ihre Ernte zittern, denn die Blüten ihrer Kulturen könnten einfrieren.

06.05.2019 / 12:27 / von: sbr/eob
Seite drucken Kommentare
0
Viele Facebookuser haben ihre Bilder des Wintereinbruchs mit RADIO TOP geteilt. (Bild: TOP REPORTER)

Viele Facebookuser haben ihre Bilder des Wintereinbruchs mit RADIO TOP geteilt. (Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

(Bild: TOP REPORTER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Winter ist zurück mit Rekordzahlen. In St.Gallen hat es zum Beispiel im Mai noch nie so viel geschneit. Auch über die Nacht auf Montag sind die Temperaturen deutlich unter null gefallen und der Boden gefriert. Diese Frostzeit macht den Bauern zu schaffen.

«Es ist eine Phase, in der wir kein Wachstum haben und uns Sorgen machen», sagt Markus Ritter Präsident des Schweizer Bauernverbandes im RADIO TOP-Beitrag:

audio

Vor allem die heiklen Kulturen wie Erdbeeren, Reben oder andere Obstbäume sind vom Frost gefährdet, denn ihre Blüten könnten einfrieren. «Wir haben gerade nochmals Glück gehabt, da es bewölkt war», sagt der Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbandes Ferdi Hodel. Auch im Kanton St.Gallen sind die Bauern noch mit einem blauen Auge davongekommen. «Wir hatten Temperaturen zwischen null und minus zwei Grad», sagt Andreas Widmer Geschäftsführer des St.Galler Bauernverbandes. «Wir wissen aber, dass Äpfel oder Zwetschgen diese minus zwei Grad aushalten.»

Trotzdem decken die Bauern ihre Kulturen ab oder sie schützen sie, indem sie gewisse Frostkerzen aufstellen, damit die Temperaturen ausgeglichen werden können. Mit diesen Massnahmen sollte verhindert werden, dass die Ernte durch den Frost beschädigt wird. Noch sei es gemäss den Bauern schwierig abzuschätzen, was durch den Frost in den letzten Tagen passiert ist. Dies könne nämlich erst in ein paar Tagen gesagt werden, wenn die Frostperiode durch ist.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare